Tag der Frauenfelder Wirtschaft

26. September 2018

Der 7. Tag der Frauenfelder Wirtschaft stand unter dem Motto «beweglich sein». Dass die Frauenfelder Wirtschaftsvertreter beweglich sind, zeigte sich schon am morgendlichen Unternehmer-Talk. George T. Roos blickte gemeinsam mit den Anwesenden in die Zukunft. Am Abend nahm Gerriet Danz bei Wirtschaft live dann die Gäste mit auf die Expedition Innovation.

Bereits zum siebten Mal führten der Industrie- und Handelsverein Frauenfeld, der Gewerbeverein der Region Frauenfeld und die Stadt Frauenfeld den Tag der Frauenfelder Wirtschaft durch.

Unter dem Motto «beweglich sein» wurde am Morgen im Frauenfelder Rathaus von Zukunftsforscher George T. Roos Beweglichkeit auch in Zukunft gefordert. In sechs verschiedenen Geschichten nahm er über 250 Personen mit auf die Reise in die Zukunft. In vielen Beispielen wurde klar, dass wir eigentlich schon mitten in der Zukunft leben. So zum Beispiel wenn es um künstliche Intelligenz geht. Maschinen, die lernen besser zu werden und die Kapazitäten in der Datenverarbeitung haben, die wir Menschen nie erreichen werden. George T. Roos verstand es, die Zukunftsaussichten auf der einen Seite mit Prognosen und Fakten zu skizzieren und auf der anderen Seite mit Beispielen plausibel zu untermalen. Der Vortrag war spannend und liess den einen oder anderen Gast sicherlich mit einem etwas mulmigen Gefühl zurück, in Gedanken daran, was 2038 bereits alles eingetroffen sein könnte.  

 

Mit Innovation in die Zukunft

Für den Abendanlass «Wirtschaft live» bewegten sich (getreu dem diesjährigen Motto) rund 350 Besucherinnen und Besucher an die Langfeldstrasse 88 in Frauenfeld. Als Novum fand der Abendanlass zum ersten Mal in zwei Unternehmen statt. Die «Nachbarn» B&R Industrie Automation AG und die IASA Instandhaltungstechnik AG waren Eventgastgeber.

Der rasante Auftakt wurde von der Rock-Academy Frauenfeld bestritten. Die jungen Rock-n-roll-Tänzerinnen und -Tänzer begeisterten das Publikum vollends. Sie zeigten eindrücklich was es heisst körperlich beweglich zu sein.

Keynote-Speaker Gerriet Danz zeigte schon am Anfang seiner Ausführungen anhand seines Fisher-Price-Kindertelefons auf, dass Innovation sehr viel mit unternehmerischer Beweglichkeit zu tun hat. Der Innovations-Experte führte in seinem spannenden Referat aus, was es braucht, um vom Querdenker auch zum Quermacher zu werden. Mit vielen Beispielen veranschaulichte er, was es heisst «Out of the Box» zu denken und auch zu handeln. Dazu empfahl der Deutsche Kreativfachmann den Anwesenden sowas Banales wie eine Checkliste. Die Osborn-Checkliste hilft Ideen, Produkte und Dienstleistungen aus anderen Perspektiven zu betrachten. Danz motivierte die Frauenfelder Wirtschaftsvertreter auf seine fesselnde Art und Weise ihre Ideen auch mal in anderen Branchen zu suchen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich am Schluss beim Gehackten mit Hörnli einig: «Dieses Referat war motivierend und unterhaltend zugleich.» So wie die ganze Austragung des Tages der Frauenfelder Wirtschaft 2018.

Die 8. Auflage wird am 4. September 2019 stattfinden.

[zurück]